Orden von Santiago

Zu der gleichen Zeit als der Orden von Calatrava entstand (Mitte des 12. Jahrhunderts), vereinigten sich Ritter zu diesem Orden, um die Pilgerauf dem Wege von und nach Santiago de Compostela zu schützen. Sie gaben sich die Regeln der Augustiner und den Namen "Santiago vom Schwert". Die Ehe war auch in diesem Orden gestattet, die Frauen der Ritter galten hier sogar als Ordensmitglieder. Ein Nebenzweig des Ordens wurde in Portugal tätig. Auch er war eng mit dem Königtum verbunden. Man trug die weiße Augustinertracht mit rotem Kreuz und der Muschel als dem Symbol des Pilgertums.